TC Barbis e.V. 1986

Nachrichten

06.05.2012

Spannender aber siegloser Start des TC Barbis.
Die Herren des TC Barbis starteten ihre diesjährige Punktspielsaison mit Heimspielen am vergangenen Sonntag beide mit einer Niederlage.
Die Herren 55 spielten in der Bezirksliga gegen den Mündener Tennisclub. Hier kamen Werner Wiedermann, Hans Hoffmann, Jörg Winterstein und Hansi Kube zum Einsatz, wobei nur Jörg Winterstein sein Match gewinnen konnte. Es musste hier in zwei der Begegnungen der neu eingeführte "Match-Tiebreak" gespielt werden, der seit dieser Saison den dritten Satz ersetzt. Werner Wiedermann und Hansi Kube unterlagen hier; wobei Kube bereits Matchbälle hatte und unglücklich verlor. In den Doppeln konnten Arno Schwiegershausen/Hans Hoffmann gewinnen; Klaus Maas/Peter Göbel verloren glatt. Endergebnis: 2:4.
Die Herren 40 spielten in der Bezirksklasse gegen den TC Hardegsen. In den Einzeln spielten Jan Furo, Bernhard Willmer, Uwe Doppe und Joachim Späth, der als Einziger sein Match gewinnen konnte. Spannung aber auch hier: Jan Furo und Uwe Doppe hatten sich auch in den Match-Tiebreak gekämpft. Hier unterlag Furo dann klar; Doppe machte es richtig spannend und dramatisch und musste sich schließlich 13:15 geschlagen geben, wobei auch er im Verlauf des Tiebreaks mehrere Matchbälle hatte. Die anschließenden Doppel mit H-J Schröter/Jan Furo und Doppe/Späth gingen an die Gäste aus Hardegsten zum Endstand zu 1:5. Trotzdem sie sich nicht durchsetzen konnten, spielten Schröter/ Furo auf hohem Niveau ein sensationelles uns spannendes Match.
Trotz der Niederlagen zeigt man sich beim TC Barbis aufgrund der gezeigten Leistungen optimistisch und ist sicher, die jeweilige Spielklasse halten zu können.

27.04.2012

Internationale Tenniseröffnung

Am Samstag, 27. April 2012, starteten die Barbiser Tennisspieler und –innen bei hervorragendem Wetter in die neue Saison. Bei einer sehr guten Beteiligung organisierte der Sportwart Lothar Hüser ein interessantes Mixed-Turnier.

Unter den Teilnehmern befand sich auch ein junger Gast namens Mateo aus Bogota (Kolumbien). Er ist z.Zt. als Austauschschüler bei einer Familie in Bad Lauterberg und nebenbei auch noch ein sehr guter Tennisspieler.

Gespielt wurde jeweils 30 Minuten mit immer wieder neu zugelosten Partnern.

Gewonnen hat bei den Damen der „Youngstar“ Celina Junge und bei den Herrn und „Oldiestar“ Peter Göbel. Beide bekamen ein kleines Präsent vom ersten Vorsitzenden des TC Barbis.

 Mit Fleisch vom Grill und ein paar Bierchen wurde der gelungene Tag in gemütlicher Runde beendet.

22.05.2007

Jugendtennis TC Barbis weiter Erfolgreich.

Der zweite Spieltag der Jugendpunkspiele ist gelaufen und der TC Barbis kann auf drei Siege bei vier Spielen zurück blicken. Die Juniorinnen A konnten mit einem Sieg in Pöhlde erfolgreich in die neue Saison starten. Die neue Mannschaft, zum größten Teil aus sehr jungen Spielerinnen die noch im B Kader spielen dürften zusammengesetzt, konnte geschlossenen überzeugen. Julia Wolter, Sandra Wenzel und Anna Furo konnten die ersten drei Punkte für den TCB einfahren. Catharina Jenneckens musste nach drei stark umkämpften Sätzen ihren Punkt an die Gastgeber abgeben. Die Doppel wurden so gesetzt, dass eines der Paarungen auf den vierten Punkt entsprechend stark ausgelegt war und das Zweite der Neueinsteigerin Erfahrung bringen sollte. Somit konnte Anna Lena Fromme an der Seite von Anna Furo ihr erstes Punktspiel bestreiten. Die neue Paarung konnte gut mithalten und gab nach einem starken 4:6 / 4:6 den Punkt an die Pöhlder zum 3:2 ab. Das starke Doppel, welches den vierten Punkt bringen sollte, entwickelte sich zum absoluten Krimi. Julia Wolter und Johanna Riechel legten einen Dreisatzkrimi hin, wie es nicht interessanter sein könnte. Nachdem der erste Satz mit 7:5 an den TC Barbis ging, holten die Gastgeber mit 6:4 den Satzausgleich. Der dritte Satz begann für die Mädchen des TCB hervorragend. Sie gingen schnell mit 5:2 in Führung. Dann begann die starke Zeit der Gegnerinnen. Sie knabberten Punkt für Punkt vom Vorsprung ab und glichen 5:5 aus. Das Spiel wurde eine wahre Nervenschlacht, welches die Gäste knapp für sich mit 7:5 für sich entscheiden konnten.

Die Juniorinnen C hatten ihr erstes Spiel gegen den TC GW Braunlage II. Tatiana Panterodt und Luisa Paulovic erspielten mit glatten Siegen schnell eine 2:0 Führung für Barbis. Da die beiden Mädchen des TCB schon in der letzten Saison bei den Juniorinnen D in dieser Konstellation gespielt haben, harmonierte das Doppel entsprechend und erspielten ein glattes 3:0.
Am zweiten Spieltag war der TC GW Herzberg zu Gast. Hier war Luisa Paulovic im Einzel nicht zu stoppen. Mit 6:0 / 6:0 war die Partie schnell vorbei. Tatiana Panterodt musste sich nach fast zwei Stunden Kampf  mit 4:6 / 3:6 geschlagen geben. Somit musste das Doppel die Entscheidung bringen. Die Partie war wie erwartet reine Nervensache, die die kleine Mädchen meisterhaft  absolvierten. Die Gäste gingen sehr schnell mit 4:0 in Führung. Aber die toll aufgelegte Luisa motivierte Tatiana nochmals alles aus sich heraus zu holen. Beide schafften tatsächlich noch die Wende und entschieden den Satz mit 7:5 für den TC Barbis. Der zweite Satz sollte das aber noch Toppen. Alle Kontrahentinnen gaben keinen Ball verloren und es wurde sehr fair gekämpft. Der Satz wog hin und her. Beim 5:4 hatten die Gastgeberinnen sich schnell ein Vorteil bei Aufschlag Herzberg erspielt und hatten 3 Matchbälle. Aber der Kampfgeist der Herzbergerinnen war ungebrochen. Sie brachten ihr Spiel zum 5:5 durch. Bis zum 6:6 hatte der TCB weitere Matchbälle vergeben. Sollte es noch den dritten Satz geben? So wie das Spiel wurde auch der Tiebreake umkämpft, der dann mit 7:5 zu Gunsten der Gastgeber verlief und den Gesamtsieg brachte. Mit dem Sieg konnte zwischenzeitlich die Tabellenspitze übernommen werden.

01.08.2006

Rückblicke / Ausblicke Tennisjugend des TC Barbis e.V. 2006

Die abgeschlossene Punktspielsaison ließ wieder einmal keine Wünsche offen. Spannung, Erschöpfung, Doppelfehler, Winnerschläge, Freude, Endtäuschung, Jubel, Tränen, Heiterkeit und vieles mehr. Alles war vertreten und begleitete alle Spielerinnen durch diese Punktspielsaison. Obwohl zum Jahreswechsel einige Stammspielerinnen aus dem Jugendbereich den Verein gewechselt haben, kann der TC Barbis wieder auf eine erfolgreiche Saison 2006 zurückblicken. Nachdem die B-Juniorinnen (Svea Höche, Seada Sulejmanovic, Julia Wolter, Alina Schoppe > TC Scharzfeld, Anna Furo, Catharina Jenneckens und Johanna Friedrich > TC Scharzfeld) ihr erstes Punktspiel verloren haben, starteten sie in eine grandiose Aufholjagd und gewannen alle restlichen Spiele. Das wurde mit dem sicheren zweiten Tabellenplatz im Schlussklassement belohnt. Gerade diese erste Niederlage im ersten Spiel ließ diese Mannschaft zu einer Einheit verschmelzen. Da hatten es die C-Juniorinnen (Jennifer Fröhlich, Amelie Schwickert, Lara Mühl und Tatiana Panterodt) schon viel schwerer. Zu Saisonbeginn verletzte sich die an Nummer Eins gesetzte Spielerin und konnte nur das letzte Spiel der Saison für den TC Barbis bestreiten. Aber Amelie Schwickert und Lara Mühl erkämpften im Laufe der Saison so viele Punkte, dass am letzten Spieltag, beim TC Pöhlde, die wieder genesene Jennifer Fröhlich, Lara Mühl und die Ersatzspielerin Tatiana Panterodt mit einem Sieg den dritten Platz nach Barbis holen konnten. Bei den D-Juniorinnen (Tatiana Panterodt, Luisa Paulovic) wurde die gesamte Saison nur von diesen beiden Spielerinnen  bestritten. Oft der Erschöpfung nahe, erspielten die beiden jüngsten Mädchen aus der Punktspielriege auf dem Großfeld ebenfalls den hervorragenden dritten Platz und mussten sich nur den größeren, überregionalen Clubs geschlagen geben. Und dann sind da noch die Kleinfeldspezialisten (Hendrik Marks, Semiha Sulejmanovic und Pascal Rollet). Sie stehen den Großen in nichts nach und konnten ihre Saison mit nur einer Niederlage als Zweiter abschließen.

Ein besonderer Dank gilt hier den vereinsinternen Trainer / innen Sonja Herold und Klaus Maas, die durch den externen Tennislehrer Jürgen Vaas unterstützt werden.

An den ersten beiden Tagen der Sommerferien nahmen viele Spieler / innen des TC Barbis an einem zweitägigen Tennislehrgang, unter der Leitung des Regionaltrainers Gert Lassnig und dem Tennislehrer Jürgen Vaas, beim TC Osterode teil. Bei 35 Grad im Schatten standen die Jugendlichen über sechs Stunden auf dem Tennisplatz und zeigten hier nochmals ihre tolle Einsatz- und Leistungsbereitschaft. Im Anschluss wurden den Jugendwarten und Jugendtrainern die neuesten Trainingsmethoden vermittelt, um das Jugendtraining nach den neuartigsten Erfahrungen gestallten zu können.

Damit die Jugendlichen neben dem Training auch mehr Spielpraxis bekommen, bietet der Jugendwart Thomas Panterodt, der hier die volle Unterstützung des gesamten Vorstandes erhält,  allen jungen Clubmitgliedern, jeden Samstag von 10:00 bis 12:00 Uhr, die Möglichkeit, sich auf dem Tennisplatz mit ihren Tennisrackets auszutoben und sich damit  zwanglos mit Tennisfreunden zu treffen und im Spiel zu messen.

Ein weiterer Dank gilt den arrangierten Eltern, die den jugendlichen Spielern und dem Verein bei allen Punktspielen und Turnieren tatkräftig zur Seite standen.

 

Hervorragende Beteiligung  bei den Jugendvereinsmeisterschaften 2005 des TC Barbis 

Bei bestem Tenniswetter trafen sich die Kinder und Jugendlichen des TC Barbis zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften. Bedingt durch die hohe Teilnehmerzahl von annähernd  40 Jugendlichen mussten die Vereinsmeister der unterschiedlichen Altergruppen sogar über zwei Tage ausgespielt werden. Um das große Teilnehmerfeld sicher durch das Turnier zu bringen, wurde der Jugendwart Peter Göbel von Hans Hoffmann und Thomas Panterodt unterstützt. Neben den vielen Eltern fanden sich auch sehr viele aktive Spieler und Spielerin auf der Anlage ein, um zu sehen wie es mit der Zukunft der Jugend und damit für den Verein ausschaut. Bei dem tollen Tennis der dargeboten wurde, viel die Meinung der erfahrenen Spieler eindeutig positiv aus. Der größte Teil der Matches mussten über drei umkämpfte Sätze entschieden werden. Dieses zeigte die Leistungsbereitschaft der einzelnen Teilnehmer, die keinen Ball verlogen gaben. Gemütliches Beisammensein war für die Kids neben dem Tennis ebenso wichtig wie die kühlen Getränke und das warme Essen. Somit war für genug Energie gesorgt, um die vielen Spiele zu bewältigen. Nach der tollen Punktspielsaison und abschließenden Vereinsmeisterschaft gehen die jungen Spieler jetzt in die die etwas ruhigere Wintersaison über, um sich für die nächsten Spiele im kommenden Jahr vorzubereiten. 

 

Überragende Punktspielsaison 2005 für die Jugend des TC Barbis.   

Am letzten Punktspieltag empfingen die B-Juniorinnen des TCB den TC RW Osterode.  Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten Svea Höche, Vivien Lehmann, Katharina Schijan und Sandra Wenzel alle Einzel überzeugend für sich entscheiden. Auch in den Doppeln, gespielt von Svea Höche / Anna Lena Schaffmann und Romina Bäger / Alina Schoppe, konnten die Osteroderinnen kein Match für sich entscheiden. Mit diesem 6:0 Sieg konnte ein sicherer dritter Platz in der Endtabelle  eingefahren werden. Zur gleichen Zeit war der punktgleiche Bovender SC zu Gast bei der Kleinfeldmannschaft 1 des TC Barbis. Da beide Mannschaften noch keine Punkte abgegeben haben, würde der Sieger dieser Partie sich als Gruppensieger für die Bezirksmeisterschaft qualifizieren. Dustin Hoffmann musste sich nach vorbildlichem Einsatz und harten Kampf in drei Sätzen geschlagen geben. Das zweite Einzel konnte durch Fabiene Heidelberg in einem nervenstarken Spiel in drei Sätzen gewonnen werden. Somit musste das Doppel die Entscheidung bringen. Hier ließen die bestens aufeinander eingespielte Tatiana Panterodt und Dustin Hoffmann der gegnerischen Mannschaft keine Chance. Mit diesem 2:1 Sieg über den Bovender SC schließt der TC Barbis diese Gruppe ohne Punktverlust als Erster ab und ist damit für die Bezirksmeisterschaft 2005 qualifiziert. Der Kleinfeldmannschaft wollten die C-Juniorinnen in nichts nachstehen. Zu Gast beim TC Stroit erspielten Seada Sulejmanovic (6:0 / 6:0) und Julia Wolter (6:1 / 6:0) in den Einzeln schon eine Vorentscheidung für diese Partie. Gekrönt wurde der Erfolg durch ein überragendes 6:0 und 6:0 im Doppel, ebenfalls durch Sulejmanovic / Wolter gespielt. In der Endtabelle stehen die C-Juniorinnen ohne Punktverlust auf dem ersten Platz. Das Ganze wurde durch die D-Juniorinnen nochmals gesteigert. Amelie Schwickert  und Sambra Sulejmanovic beendeten ihre Einzelspiele jeweils mit 6:0 / 6:0 zu Hause gegen den TC Wulften. Auch die Doppelpaarung Vinja Lehmann / Sambra Sulejmanovic konnte mit 6:0 und 6:0 absolut überzeugen. Somit konnte diese Saison ohne Abgabe eines einzigen Satzes absolut souverän als Tabellenerster abgeschlossen werden. Besonderer Dank gebührt dem Jugendwart Peter Göbel, ohne dessen selbstlose Arbeit für die Jugendmannschaften eine solch erfolgreiche Saison für die Barbisser Tennisjugend gar nicht möglich wäre.

Da Spieler aller Altersgruppen des Nachwuchses, angefangen bei der Kleinfeldmannschaft bis zu den ältesten Jugendmannschaften, ausreichend vertreten sind, können alle altersbedingten Umgruppierungen der Teams durch erfolgreiche Nachwuchsspieler und -spielerinnen aus den eigenen Reihen wieder ergänzt werden. Also kann die Saison 2006 für den TC Barbis kommen.

 

Hochklassiges Doppel fesselte die Zuschauer beim TC Barbis 

Spielberichte des 4. Spieltages der „Herren 40“ und des 3. und 4. Spieltages der „Herren 50“ des TC Barbis

Zwei überaus gute Spieltage liegen hinter den Spielern des Tennisclub Barbis. Beide Herrenteams zeigten gute Leistungen und verließen als Sieger den Platz.

Die „Herren 40“ hatte die Mannschaft des Gandersheimer TC zu Gast. Die ersten drei gespielten Einzel besetzt mit Joachim Späth, Karl-Heinz Wolter und Andreas Buhl wurden erst nach drei Sätzen für Barbis entschieden. Hans-Joachim Schröter legte mit seinem Zweisatzsieg den Grundstein für den Tagesgewinn über Gandersheim. Mannschaftsführer Ralf Reyer und Joachim Späth erkämpfen einen weiteren Punkt im Doppel und rundeten damit das gute Ergebnis ab.

Der 3. Spieltag der Herren 50 gegen den TV Sösetal-Förste musste auf Grund des schlechten Wetters unterbrochen werden. Bis dahin hatten Werner Wiedermann und Hans Hoffman ihre Einzel gewonnen. Zum Ausweichtermin am Dienstag Abend waren viele Zuschauer auf dem Barbiser Tennisplatz erschienen. Die Akteure boten den Zuschauern sehr gutes Tennis. Das begann mit dem guten Match zwischen Jörg Winterstein und Rolf Lagershausen.
Jörg Winterstein gewann in zwei Sätzen. Damit stand es vor den Doppeln 3:1.
Nachdem ein Doppel abgegeben wurde, musste die Entscheidung in der Partie Hans Hoffmann/Klaus Maaß gegen Herbert Greger/Rolf Lagershausen fallen.
In einem beherztem Kampf besiegte das Barbiser Team die Kontrahenten aus Förste im Tie break des dritten Satzes.
Am 4. Spieltag stand die nächste große Aufgabe gegen den TC Wulften an. Der bis dahin amtierende Tabellenführer aus Wulften wurde mit 2:4 besiegt. Die Einzel entschieden Jörg Winterstein, Werner Wiedermann und der überragend spielende Hans Hoffann für sich.
Den vierten Sieg erkämpfte das Doppel Klaus Maaß/Jörg Winterstein klar in zwei Sätzen.
Damit wurde der Weg zur Tabellenspitze geebnet.


Geschlossene Mannschaftsleistungen zum Sieg 

Am 5. Spieltag mussten die Herren 40 gegen das Team des TC Seesen II antreten.
Bei sehr guten Bedingungen konnten Mannschaftsführer Ralf Reyer und Andreas Buhl die Einzel klar in zwei Sätzen gewinnen. Den dritten Punkt erkämpfte sich in drei Sätzen Joachim Spät. So sollte beim Spielstand von 3:1 wieder einmal die Entscheidung erst in den Doppeln fallen. Hier sah es nach den ersten Sätzen beider Teams nicht gut aus, denn diese gingen mit 0:6 und 2:6 klar verloren. Nach großem Kampf siegte das Doppel Achim Schröter/Andreas Buhl und das Team Günter Kleist/Ralf Reyer in drei Sätzen und erkämpften damit einen überzeugenden 5:1 Sieg.
Die Herren 50 hatten am Wochenende die Mannschaft des TSV Schönhagen zu Gast. Zur Verteidigung der Tabellenspitze sollten wichtige Punkte eingefahren werden. Mit einem Klaren 6:0 Erfolg wurde dieses Ziel deutlich erreicht. Die Einzel gewannen Jörg Winterstein, Werner Wiedermann, Hans Hoffmann und Lothar Hüser in zwei Sätzen. Auch die Doppel
H.J.Kube /Jürgen Görg und Peter Göbel/Robert Schulz zeigten überzeugende Leistungen.
Damit wurde das Tor zur Meisterschaft vor dem letzten Spieltag weit aufgestoßen.

 

11.06.2005 

C-Juniorinnen des TC Barbis an der Tabellenspitze. 

Der Punktgleiche TC RW Osterode spielte am 11.06. beim TCB auf. Die an Nr. 1 spielende Seada Sulemanovic erspielte in ihrem Match ein ganz sicheres 6:1 / 6:2. In der zweiten Partie schaffte Julia Wolter mit ihrem beherzten Spiel über drei Sätze (4:6 / 6:0 / 6:4) den vorzeitigen Gesamtsieg für die Barbiserin. Mit 6:2 / 6:0 konnten im Doppel, Jennifer Fröhlich und Seada Sulemanovic, ihre Kontrahentinnen aus Osterode ohne Mühe deutlich besiegen. Die Tabellenspitze geht mit diesem überragendem 3:0 an die C-Juniorinnen des TC Barbis.

 

11.06.2005 

Sieg des TC Barbis beim Auswärtsspiel.    

Die B-Juniorinnen waren am 11.6. zu Gast beim TSC Dorste. Vivien Lehmann konnte mit einem nie gefährdeten Sieg  (6:0 / 6:0) den ersten Punkt für den TCB einfahren. Auch Romina Bäger meisterte ihre Spiele ohne große Mühe mit 6:2 / 6:1. Der Erfolg setzte sich bei Karina Schijan mit einem sicheren 6:1 und 6:1 fort. Erst im vierten Spiel konnte sich die Dorsterin, gegen Alina Schoppe, mit 6:3 / 6:0 zum ersten Mal durchsetzen. Die Doppelpaarungen Lehmann / Schijan erspielten mit 6:0 / 6:1, und Bäger / Schoppe mit 6:1 / 6:2, die letzten Punkte, zum 5:1 Gesamtsieg für die Barbiser Mädchen. Mit diesem Ergebnis konnte der Anschluss zur Tabellenspitze gehalten werden.

 

11.06.2005

Siegesserie hält weiter an.    

Die Kleinfeldmannschaft 1 des TC Barbis war am 11.6. zu Gast beim TC Pöhlde. 

Der an Nr. 1 spielende  Dustin Hoffman konnte seine Spiele sicher mit  4:2 / 4:0 gewinnen. Das zweite Einzel wurde von Tatiana Panterodt bestritten. Doch sie konnte sich nicht auf das Spiel der Linkshänderin des TC Pöhlde einstellen und verlor nach vorbildlichen Einsatz mit 2:4 /2:4. An diesem Wochenende vertraten Luisa Paulovic und Dustin Hoffmann den TCB im Doppel. Sie konnten mühelos ein 4:0 und 4:2 erspielen und damit den Gesamtsieg für den TC Barbis mit 2:1 sicherstellen.

04.06.2005 

Am dritten Spieltag der dritte Sieg für die Kleinfeldmannschaft 1 des TC Barbis. 

Der TC Barbis war am 4.6.2005 zu Gast beim TC Nesselröden.

Auch hier zeigte der an Nr. 1 spielende Dustin Hoffmann wieder seine Ausnahmestellung. Er gewann seine Spiele mühelos mit 4:1 und 4:0 und holte somit den ersten Punkt für den TCB.

Luisa Paulovic bestritt das zweite Einzel und hatte mit ihrer Gegnerin keine Mühe. Dieses spiegelte sich in dem recht glatten Ergebnis von 4:1 / 4:2 wieder. Den Doppelspielern des TC Nesselröden stellten sich Tatiana Panterodt und Fabienne Heidelberg. Der TCN holte den ersten Satz sicher mit 4:2 und ging im zweiten Satz schnell mit 3:1 in Führung. Sie konnten diesen Satz aber, selbst nach mehreren Matchbällen, nicht für sich entscheiden. Somit gewann der TCB den 2. Satz, nach Tiebreake, noch mit 5:4. Der dritte Satz ging sehr schnell mit 4:0 an die Kleinfeldmannschaft 1 des TC Barbis, der damit drei Siege in Folge erreichen konnte.

04.06.2005 

Die B-Juniorinnen des TV Sösetal / Förste zu Gast beim TC Barbis. 

Das erste Einzel wurde von Vivien Lehmann gespielt. In einem ausgeglichenem Spiel, das über drei Sätze (3:6  /  6:2  /  6:7) ging, hatte der TV Sösetal / Förste das bessere Ende für sich verbuchen können. Das zweite Einzel ging gleichfalls über drei Sätze (6:7  /  6:2  /  7:5). Hier konnte die stark aufspielende Svea Höche die Oberhand behalten. Sandra Wenzel musste nach starkem Kampf den Punkt an die Gäste abgeben. Das letzte Einzel wurde von Alina Schoppe gespielt. Und hier hatten die Gäste wieder nach drei Sätzen (4:6  /  6:4  /  3:6) den Punkt für sich einfahren können. Die beiden Doppelpaarungen, Vivien Lehmann / Svea Höche und Carina Späth / Sandra  Wenzel, konnten die jetzt befreit aufspielenden Gegnerinnen leider nicht mehr stoppen. So wurde das erste Doppel nach drei Sätzen (6:2  /  5:7  /  6:7) und das Zweite mit 4:6 und 1:6 verloren.  

04.06.2005

Nie gefährdeter Sieg für die C-Juniorinnen des TC Barbis.

Die C-Juniorinnen des TC Barbis waren am 04.06.2005 zu Gast beim TC Bad Lauterberg.Im ersten Einzel konnte sich Seada Sulemanovic mühelos mit 6:0 / 6:0 durchsetzen. An diese Leistung knüpfte Julia Woolter an und holte den zweiten Punkt für den TC Barbis sicher mit 6:1 / 6:0.Das Doppel des TCB, besetzt mit Jennifer Fröhlich und Julia Woolter, vollendeten die sehr gute Teamleistung mit einem 6:2 / 6:0 über den TC Bad Lauterberg.

04.06.2005 

Beim Heimspiel der D-Juniorinnen des TC Barbis keine Punkte für die Gegner. 

Der TC BW Einbeck war am 04.06 zu Gast beim TC Barbis. Vinja Lehmann, die im ersten Einzel spielte, zeigte eine tadellose Leistung. Mit 6:0 / 6:0 hatte ihre Gegnerin keine Chance.

Amelie Schwickert gewann mühelos das zweite Einzel ebenfalls mit 6:0 und 6:0. Beim Doppel konnten der TC BW Einbeck der Paarung des TCB, besetzt mit Lara Mühl und Samar Sulemanovic,  nichts entgegensetzten. Ein klarer Sieg mit 6:1 / 6:0 brachte dem TC Barbis den dritten Punkt.

03.06.2005 

Kann die Kleinfeldmannschaft II des TC Barbis zu Hause noch gewinnen?

Der TC Nesselröden reiste am 03.06.2005 mit ihrer Kleinfeldmannschaft  II beim TC Barbis an. Die hoch motivierten Barbiser wollten die erste Heimniederlage mit einem Sieg wieder wettmachen. So waren bei den Einzeln wieder Maximilian Späth und Hendrik Marks für den TCB im Einsatz. Alle Spiele waren sehr umkämpft und viele Sätze mussten im Tiebreak entschieden werden. Aber leider hatte der TC Nesselröden das bessere Ende für sich und ging mit 2:0 in Führung. Das Doppel wollte wenigstens einen Punkt für den TC Barbis holen. Dem entsprechend stärk spielten Simia Sulejmanovic und Björn Thorausch auch auf. Das Glück blieb aber auf der Seite des TCN. Somit konnten sie auch den dritten Punkt für sich verbuchen. Der erste Heimsieg für die Kleinfeldmannschaft II des TC Barbis läst leider noch auf sich warten

22.05.2005

Doppelschlag des TC Barbis

Für die beiden Herrenmannschaften des Tennisclub Barbis war es ein überaus erfolgreiches Wochenende.

Die „Herren 50“ mussten auswärts gegen das Team aus Nörten-Hardenberg antreten.

Die Einzel wurden von Jörg Winterstein, Werner Wiedermann, Hans Hoffmann und Lothar Hüser souverän gewonnen. Ohne Satzverlust gingen damit die ersten vier Punkte nach Barbis.  Die Überlegenheit setzte sich auch im weiteren Spielverlauf fort. Das Team (ergänzt durch Hans J. Kube ) siegte auch in den beiden Doppelspielen klar. Der erste 6:0 Auswärtssieg war damit perfekt.

Die „Herren 40“ hatten zu Hause die Mannschaft des TV Gittelde zu Gast. Hier verlief der Start mit den Einzeln nicht so perfekt, denn die Auswärtsmannschaft gewann zwei ihrer Spiele. Für den TC Barbis erkämpfte Jochen Späth den ersten Sieg klar in zwei Sätzen. Andreas Buhl tat sich etwas schwerer und konnte erst nach drei Sätzen erfolgreich den Platz verlassen. Nach dem Zwischenstand 2:2 sollte die Entscheidung  wie so oft im Doppel fallen.

Das Doppel  Reyer / Späth gewann mit beherztem Spiel in zwei Sätzen . Nachdem auch das zweite Doppel gut begann, sah es nach einer klaren Sache aus. Dennoch musste der erste Satz  im Tie Break entschieden werden. Nach großem Kampf siegte das Team  Schröter / Buhl in zwei Sätzen und machte damit den 4:2 Heimerfolg klar.

Andreas Buhl

21.05.2005 

Kleinfeldmannschaft 1 des TC Barbis an zweiten Spieltag nicht zu stoppen. 

Zu Gast beim TC Barbis war die Kleinfeldmannschaft des TC BW Duderstadt.

Dustin Hoffmann konnte sein Einzel sicher mit 4:1 und 4:1 gewinnen, er zeigte ein abwechslungsreiches Spiel mit vielen heraus gespielten Punkten. Spannender verlief das zweite Einzel, welches an diesem Wochenende von Tatiana Panterodt bestritten wurde. Sie setzte sich in einem umkämpften ersten Satz mit 5:3 durch. Im zweiten Satz schien sich das Blatt zu Gunsten des TC Duderstadt zu wenden. Bei einem Rückstand von 1:3 und mehreren Satzbällen für TC Duderstadt, behielt Tatiana die Nerven und gewann den zweiten Satz noch mit 5:3.

An diesem Wochenende wurde das Doppel des TC Barbis durch Luisa Paulovic und Fabienne Heidelberg vertreten. Das Doppelspiel der Gäste war sehr sicher und die Jungs des TC BW Duderstadt machten so gut wie keine Fehler. Sie gewannen ihre Spiele mit 4:0 / 4:1. Somit hat der TC Barbis am zweiten Spieltag mit einem 2:1 über den TC BW Duderstadt den zweiten Sieg für sich verbuchen können.

21.05.2005 

Zum zweiten Auswärtsspiel mussten die B-Junirinnen des TC Barbis zum TC Bad Lauterberg.

Die Einzel wurden von Vivien Lehmann, Svea Höche und Katharina Schijan souverän gewonnen. Alina Schoppe kämpfte um jeden Punkt, unterlag dann aber doch unglücklich in 2 Sätzen.Das erste Doppel (Lehmann / Höche) siegte klar in zwei Sätzen, jedoch musste sich das zweite Doppel (Schijan / Schoppe) nach drei hart umkämpften Sätzen geschlagen geben. Mit 4:2 Punkten konnte sich der TC Barbis den ersten Auswärtssieg sichern.

21.05.2005 

Der zweite Spieltag war für die D-Juniorinnen des TC Barbis das erste Auswärtsspiel.

Sie waren am 21.05.2005 zu Gast beim MTV-B.Harlingerode. Vinja Lehmann sicherte der Mannschaft des TCB im ersten Einzel mit einem leichten 6:0 / 6:0 den ersten Punkt.

Dem wollte Samara Sulejmanovic in nichts nach stehen und schloss das zweite Einzel ebenfalls mühelos mit  6:0 / 6:0 ab. Im Doppel ließen Vinja und Samara dem Team aus Harlingerode keine Chance und siegten 6:1 / 6:0. Beim 3:0 Sieg der Barbiser wurde nur ein einziges Spiel abgegeben.

 

21.05.2005 

Das Team des TC GW Herzberg war zu Gast bei den C-Juniorinnen des TC Barbis.

Die Einzel von Seada Sulejmanovic und Julia Wolter wurden ganz klar gewonnen. Ohne Satzverlust gingen beide Punkte an den TC Barbis.Die Überlegenheit setzte sich auch im weiteren Spielverlauf fort. Jennifer Fröhlich und Seada Sulejmanovic spielten stark auf und siegten ebenfalls ohne Satzverlust. Damit war der zweite 3:0 Heimsieg perfekt.

14.5.2005

Erstes Heimspiel für Kleinfeldmannschaft II des TC Barbis. 

Am 14.05.2005 war die Kleinfeldmannschaft II des TC BW Duderstadt zu Gast beim TC Barbis. Der Saisonauftakt verlief für die Kleinfeldmannschaft II des TC Barbis leider nicht nach Maß. Die Einzel und auch Doppel wurden von Hendrik Marks und Maximilian Späth gespielt. Sie spielten und  kämpften Vorbildlich, konnten aber die 0:3 Niederlage leider nicht abwenden.

08.05.2005

Überraschungssieg der „Herren 50“ des TC Barbis 

Der Saisonstart der Herren 50-ziger Mannschaft des TC-Barbis begann mit einem Achtungserfolg gegen das Team aus Northeim. In sehr guter Form präsentierte sich,

der an Nr. 1 spielende Jörg Winterstein. In zwei Sätzen konnte dieser seinen Kontrahenten aus Nordheim klar besiegen.  Auch Klaus Maas und Hans Hoffmann holten die Punkte im „Einzel“ nach Barbis. Werner Wiedermann gab nach großem Kampf einen Punkt an Nordheim ab.

Trotz einiger Regenpausen zeigte das Team aus Barbis auch in den „Doppeln“ eine überzeugende Leistung. Robert Schulz und Hans Hoffmann sorgten hier für einen deutlichen Zweisatz-Sieg. Trotz eines verlorenen ersten Satzes spielte das Doppel  Klaus Maas/Jörg Winterstein in den folgten Sätzen überragend und legten damit einen überzeugenden 5:1 Sieg gegen den TG Nordheim im ersten Saisonspiel fest.

Der Auftakt der Saison in der 1. Bezirksklasse war für die Mannschaft ein voller Erfolg. 

Auch die „Herren 40“ hatten mit ihrem Gegner TC-Grün-Weiss Bad Sachsa eine schwere Aufgabe zu lösen. Bei spannenden Spielen und sehr guten Ballwechseln waren die Spieler aus Bad Sachsa jedoch im „Einzel“ immer erfolgreich. Das verhinderte auch der mit großem Kampfgeist spielende Karl-Heinz Wolter nicht, der erst im Tie Break von seinem Gegner mit 7:5 bezwungen wurde. 

Die Siege der Doppel  Achim Schröter/Torsten Bäger und Jochen Späth/Günter Kleist konnten die 2:4 Niederlage auf des Gegners Platz nicht verhindern.

Andreas Buhl

07.05.2005 

Erstes Punkspiel der D-Juniorinnen am 07.05.2005, TC Barbis gegen TC Nesselröden, wurde wegen schlechtem Wetter auf die Bühberg Baude in Barbis verlegt.

Dort im trockenem konnten sich die Barbiser ihren 3:0 Sieg erkämpfen. Trotz des spannenden Spieles setzte sich im ersten Einzel Vinja Lehmann mit 6:3 / 6:4 durch. Das zweite Einzel bestritt für den TCB Samara Sulejmanovic. Sie ließ ihrer Gegnerin keine Chance und siegte mühelos mit 6:1 / 6:1. Den letzten Punkt erzielte die Doppelpaarung des TC Barbis, Samara Sulejmanovic und Amelie Schwickert, überlegen mit 6:0 / 6:2.

 

07.05.2005

Klarer Sieg für die Kleinfeldmannschaft 1 des TC Barbis. 

Der Saisonstart der Kleinfeldmannschaft 1 des TC Barbis, zu Gast beim TC GW Bad Sachsa, verlief für die Kinder des TC Barbis nach Maß.

Der an Nr. 1 spielende Dustin Hoffmann konnte ohne Mühe einen 4:0 und 4:0 für den TCB erspielen. Auch Fabienne Heidelberg, an Nr. 2 gesetzt, konnte mit einem tadellosen Spiel ihre Gegnerin eindeutig mit 4:1 / 4:0 besiegen. Obwohl die Partie mit 2:0 schon zu Gunsten des TC Barbis entschieden war, konnte sich das Doppel des TCB, vertreten durch  Luisa Paulovic und Tatiana Panterodt, noch motivieren. Dieses führte ebenfalls zu einem Sieg, der mit  4:1 und 4:0 eben so klar für TC Barbis ausfiel wie die beiden Einzel. Nach etwas über einer  Stunde Spielzeit stand das Ergebnis von 3:0 fest.

07.05.2005 

Das erste Punktspiel der B-Juniorinnen des TC Barbis fand in Pöhlde statt. Nach den Einzelspielen führte der TC Pöhlde, nach Punkten, mit 3:1. Doch die beiden Doppel gewann der TC Barbis, so das man sich gerecht mit 3:3 getrennt hat. Für den TCB, die in einer Spielgemeinschaft mit dem TC Scharzfeld spielen, spielten: Svea Höche, Romina Bäger, Katharina Schijan, Alina Schoppe und Vivien Lehmann.

07.05.2005 

Die C-Juniorinnen des TC Barbis hatten ihren ersten Spieltag zu Hause gegen den TC Walkenried. Wegen des schlechten Wetters wurde das Spiel in das Tenniscenter auf den Bühberg verlegt. Für den TC Barbis spielten Seada Sulejmanovic und Jennifer Fröhlich. Beide gewannen ihre Spiele souverän und holten damit einen nie gefährdeten 3:0 Sieg gegen den TC Walkenried.